Kaminöfen

  • Behaglichkeit und knisternde Gemütlichkeit
  • Schnelle Wärmeabgabe (15 - 20 Minuten)
  • Kompakt, mobil und platzsparend
  • Geringer Montageaufwand
  • Vergleichsweise geringes Gewicht

Ein Kaminofen (auch Schwedenofen genannt) heizt die Umgebungsluft schnell auf und eignet sich daher vor allem als Zusatzheizquelle. Als Brennstoff kann  Holz, Briketts oder Pellets eingesetzt werden. In unserem Ofenstudio führen wir Kaminöfen und Zubehör namhafter Hersteller wie Nibe, Skantherm, Scan, hwam, Wodtke, Jydepejsen, MEZ-Keramik, Buderus und viele mehr.
Mehr Informationen finden Sie auch unter http://www.danish-ofen-studio.de.

Funktionsweise
Die Funktionsweise eines Kaminofens ist dem eines Kachelkamins/Heizkamins nachempfunden. Im Ofen-Inneren kommt ein Heizeinsatz als Wärmetauscher zum Einsatz. Kalte Raumluft strömt über die Zuluft-Öffnungen ins Innere, wird erwärmt und als Warmluft wieder an den Raum abgegeben. Ist der Kaminofen mit keramischen Ofenkacheln oder Speckstein verkleidet, kann Strahlungswärme an den Raum abgegeben werden. Da sich der Ofen sehr stark erhitzt, ist eine feuerfeste Bodenplatte auf brennbaren Fußböden unabdingbar.

Fotolia_Patrizia-Tilly10767.jpg
Fotolia_Reinhold-Foeger2105.jpg
Fotolia_contrastwerkstatt18.jpg
Z_Buderus_Infografik_Kaminofe.jpg

Solar

Warmes Wasser und Heizungsunterstützung: Nutzen Sie die Sonne als unerschöpfliche und kostenlose Energiequelle. mehr…

Pellets

Automatisch und bedarfsorientiert: Eine moderne Pelletsheizung ist  in Betrieb und Wartung mit Öl- und Gasheizungen vergleichbar. mehr…

Wellness

Sauna, Dampfdusche, Infrarotkabine oder Whirlpool: Lassen Sie den Alltagsstress hinter sich und genießen Sie Ihre eigene Wellness-Oase. mehr…